Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

  • Willkommen - üdvözöljük!

  • Hoş geldiniz! - ترحيب

  • Witamy - benvenuto

  • Welcome - Bienvenue

  • prisrčno dobrodôšli! - Velkommen

  • добродошао - Bienvenida

  • 欢迎光临 - ยินดีต้อนรับ

  • வரவேற்கிறோம் - Willkommen

Copyright 2018 - Mehrgenerationenhaus Courage e.V.

BUFDIS gesucht

Wir bieten ab August 2018 eine freie Stelle im Bundesfreiwilligendienst an.

GesichterWenn Sie mindestens 16 Jahre alt sind und sich im sozialen Bereich engagieren möchten, dann bewerben Sie sich jetzt im Mehrgenerationenhaus Courage.
Um die Arbeit im MGH Courage vorzustellen, haben wir mit unserem diesjährigen BUFDI Julian ein kurzes Interview geführt.

 

 

Julian, du unterstützt nun schon seit gut 9 Monaten unsere Einrichtung, Zeit ein kurzes Resümee zu ziehen, was macht die Arbeit bei Courage aus?

Die freundlichen Mitarbeiter und die familiäre Atmosphäre. Hier sind alle sehr hilfsbereit. Mir macht die Arbeit mit den Kindern sehr viel Spaß. Kinder sind spontan und impulsiv, das macht den Alltag abwechslungsreich. Außerdem sind die Begleitseminare super. Wir treffen uns regelmäßig mit anderen BUFDIS aus der Region zur Reflexion und zum Austausch. Da bekommt man Einblicke in viele andere Arbeitsfelder.

Wie bist du darauf gekommen, dich hier zu engagieren?

Nach meinem Praktikum im Kindergarten Fuchsbau war für mich klar, dass ich Erzieher werden möchte. Leider habe ich im letzten Jahr keinen Ausbildungsplatz bekommen. Um die Zeit sinnvoll zu überbrücken und weitere Berufserfahrung zu sammeln, habe ich mich für den Bundesfreiwilligendienst entschieden. Heute bin ich mir sicher, die richtige Berufswahl getroffen zu haben. Im August fange ich nun mit meiner Ausbildung zum Sozialpädagogischen Assistenten an.

Gab es besondere Situationen, die du so schnell nicht vergessen wirst?

Es gab viele Situationen mit den Kindern, die lustig, chaotisch aber auch herausfordernd waren. Zum Beispiel bin ich noch nie zuvor mit 6 Kindern an der Hand Schlittschuh gefahren (lacht). In der Phase des Umbaus gab es auch eine Situation, bei der die Kinder ihren Ball von der Baustelle holen wollten und schneller dort waren, als ich reagieren konnte. In dieser Situation musste ich dann schnell handeln und habe gleichzeitig viel gelernt.

Was muss aus deiner Sicht ein BUFDI mitbringen, der sich für ein Jahr Freiwilligendienst im Courage bewerben möchte?

Oft muss man hier schnell entscheiden und eigenständig handeln. Spontanität und Flexibilität sind wichtig, hier treffen viele Menschen aufeinander, Situationen müssen schnell erkannt werden und aus dem Bauch heraus entschieden werden.

Vielen Dank für das Interview und vor allem für deine große Unterstützung!

Wenn wir Ihr Interesse an einem Bundesfreiwilligendienst im MGH Courage geweckt haben, bewerben Sie sich gerne ab sofort oder schauen sie einmal vorbei. Julian steht allen Interessierten bis zum Sommer für Fragen zur Verfügung. Informationen finden Sie auch unter www.bundesfreiwilligendienst.de.

Übrigens: ein kleines Taschengeld wird den BUFDIS doch gezahlt, sie erhalten bei uns eine Aufwandsentschädigung. Darüber hinaus werden die Fahrtkosten zu den Seminaren getragen.

 

m f